Bourauel: Wir sind Kapelle !

Wir freuen uns über

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online

Besucher!

Dies ist die homepage der Bouraueler Kapelle.

Stand Juni 2021

An dieser Seite wird ständig gearbeitet und neue Bilder werden in regelmäßigen Abständen

eingebaut um die Umbauarbeiten der Kapelle zu belegen!

Über einen positiven oder kleinen Gruß würde sich unser Kapellenteam sehr freuen.

 

Mit heimatlichem Gruß

 

Das Kapellenteam

Das Team.

Wir sind Kapelle: von links Michael Breuer gen. Frisch, Heike Schmitz, Carlo Busch und Michael Schmitz
Wir sind Kapelle: von links Michael Breuer gen. Frisch, Heike Schmitz, Carlo Busch und Michael Schmitz

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!

Saubere Arbeit
Saubere Arbeit

Die Zeitzeugen:

Mit Hilfe von Reissdorf und Veltins
Mit Hilfe von Reissdorf und Veltins

Bourauel, eine Lebensfreude!


In dem kleinen uns wohlbekannten Dorf nördlich der Sieg herrscht tiefer Friede. Doch soll dieser Friede alsbald gestört werden durch viele fleißige Hände die bemüht sind, die Kapelle pünktlich zu unserer 750 Jahrfeier am 25.06.2011 um 11.00 Uhr herzurichten. Aufgrund des strengen Winters gingen die Arbeiten an unserer Kapelle erst spät weiter. Doch Dank einer sehr großzügigen Spende der Fa. Botex gehen die Arbeiten nun zügig voran. So wollen wir dann auch am 25.06.2011 mit den Bewohnern von Bourauel und allen Gästen die willkommen sind, unsere Kapelle neu einsegnen lassen, wozu sich die Eitorfer Geistlichkeit bereit erklärt hat.
Unser Dorf wurde erstmals 1261 urkundlich erwähnt. Bourauel gehörte zu Honschaft Irlenbach. Früher war Bourauel Zentralort am Nordufer der Sieg für die Weiler. Heute ist Bourauel immer noch ein wunderschöner Ort längs der Sieg und der Karnevalsverein hat es sich auf die Fahne geschrieben, die Kapelle zu renovieren. Momentan ist die Kapelle neu verputzt worden, Pützermeister "Jimmy", selbst ein alter Bouraueler, hat viel Zeit und Kraft investiert um die Kapelle mit mehreren Lagen Putz, Eckschonern und Zementputz zu versehen. Geholfen haben ihm natürlich die Bouraueler. Nun denn, wer Lust und Laune verspürt, kann sich unsere neu renovierte Kapelle dann ja mal gerne ansehen.
Daten zur Kapelle: Baujahr 1914 (erbaut von den Geschwistern Umständer zu Bourauel), Einweihung 04.08.1914 durch Dechant Lapp (Eitorf), 1945 im Krieg schwer beschädigt, November 1951 Wiederaufbau der Brücke zu Bourauel und Renovierung der Kapelle durch die Bürger von Bourauel, Einsegnung 1951 durch Pfarrer Arets (Eitorf), 31.08.1996 Neueinsegnung nach Renovierung durch Bürger von Bourauel durch Pastor Kabus (Eitorf) und jetzt Juni 2011 Renovierung der Kapelle von Grund auf mit neuem Dachstuhl und neuen Fenstern (alles gespendet von der Fa. Botex).
Mit freundlich Grüßen
KG GW Bourauel, wir sind Kapelle

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.
das Kreuz
das Kreuz

Bourauel ist ein zur Gemeinde Eitorf in Nordrhein-Westfalen gehörendes ehemaliges Kapellendorf mit bergischen Fachwerkhäusern. Es liegt zwischen dem Nutscheid und der Sieg.

Das Dorf wurde erstmals 1261 urkundlich erwähnt. Bourauel gehörte zu Honschaft Irlenbach. Früher war Bourauel Zentralort am Nordufer der Sieg für die Weiler

  • Bücherhof oder Bog, erstmals erwähnt 1656, ein untergegangener Halfenhof der Herren von Scheidt genannt Weschpfennig an der Sieg hinter Lützgenauel
  • Lützgenauel, erstmals erwähnt 1645 und noch selbstständig
  • Menghof, 1585 erstmals erwähnt, zwischen Bourauel und Lützgenauel gelegen und auch untergegangen
  • Brasshof, im östlichen Bourauel gelegen
  • Hombacher Mühle, an der Schmelze gelegen, untergegangen
  • Hombach, 927 erstmals urkundlich erwähnt, heute ebenfalls ein Teil des Ortes Eitorf.

Dazu kamen vielleicht noch Weierhof und Bonnhof, die als Flurbezeichnungen erhalten blieben.